Nachrichten

+++ Staatssekretär in Marxloh: »Wie in den Slums in Rumänien« +++

+++ Flüchtling bedroht und begrapscht Sozialarbeiterin +++

+++ Presse-Ausschluss bei AfD-Parteitag: »Vorgehen der AfD verstößt gegen das Grundgesetz« +++

+++Mit Schminktäschchen an die Front? – Verbot aufgehoben: US-Militär will sich für Transgender öffnen+++

+++Brexit-Konditionen: Schäubles Geheimplan für Großbritanniens Zukunft+++

+++ Versuchter Totschlag: Flüchtlinge werfen Nachtportier in die Donau +++

+++So lange abstimmen bis es passt: – Live-Blog aus London: Mehr als 870.000 Briten wollen ein zweites EU-Referendum+++

+++ Geldstrafe für Busengrapscher im Antoniuspark – Angeklagter spricht von Missverständnis +++

+++Jetzt schon mehr als 1 Millionen. Wer bietet mehr? – Nach Brexit-Entscheidung: Mehr als eine Million Stimmen für ein zweites Referendum+++

+++Raubkunst: Bayerische Museen verkauften NS-Raubkunst+++

+++Gast in eigenem Rathaus – Müller zu Gast beim Fastenbrechen im Roten Rathaus+++

+++ Karlsruhe: Junger Flüchtling soll Mädchen belästigt haben – Polizei sucht Zeugen +++

 

Anti-Terror-Offensive: Syrische Armee verbucht neue Erfolge in Aleppo

Die Sturmabteilungen der syrischen Armee haben mit Unterstützung der Volkswehr in Khaldieh und Bani Zaid in der Provinz Aleppo eine erfolgreiche Angriffsoperation gegen Terroristen durchgeführt.

Merkel will Briten nicht zum EU-Austritt drängen

Bundeskanzlerin Angela Merkel will die britische Regierung mit dem schnellen EU-Austritt nicht unter Druck setzen.

Sportwagen aus Russland: „Krim“ düst durch die Straßen Sewastopols – VIDEO

Absolventen der staatlichen Technischen Bauman-Universität in Moskau haben ihre eigene Entwicklung, das Versuchsmodell des neuen, sportlichen Zweisitzers „Krim“ präsentiert. Wir zeigen Ihnen, wie der neue Roadster durch die Straßen von Sewastopol fährt.

Austrian Economics: Der Goldstandard im alten Österreich

Austrian Economics: Der Goldstandard im alten Österreich

Sieg der britischen Patrioten ernüchtert Ukraine – Oberhaupt der VRL

Die Ergebnisse des Brexit-Votums in Großbritannien werden die Meinung der Befürworter einer Integration der Ukraine in die Europäische Union beeinflussen, ist das Oberhaupt der selbsternannten Volksrepublik Lugansk (VRL), Igor Plotnizki, überzeugt.

Gewaltige Explosion erschüttert Hotel in Mogadischu – VIDEO

Bewaffnete Kämpfer vermutlich der Terrormiliz Al Shabaab haben ein Hotel in der somalischen Hauptstadt Mogadischu gestürmt, wie die Agentur AP unter Berufung auf die Polizei vor Ort meldet. Vor dem Angriff sprengte sich ein Selbstmordattentäter in einem Auto vor dem Hoteleingang in die Luft.

WikiLeaks: Haftbefehl gegen Julian Assange nach Brexit hinfällig?

Der Austritt Großbritanniens aus der EU lässt WikiLeaks-Mitbegründer Assange hoffen, dass der Haftbefehl gegen ihn nun ungültig ist. Seit 2012 entzieht sich Assange einem europäischen Haftbefehl, nachdem er in die Londoner Botschaft Ecuadors flüchtete. Von Christian Saarländer Nachdem Großbritannien via Referendum für einen Austritt aus der EU gestimmt hat, geht die Transparenz-Plattform WikiLeaks davon aus, …

Tennis: Ukrainischer Topspieler sagt Olympia-Teilnahme wegen Zika-Virus ab

Der ukrainische Tennisspieler Alexander Dolgopolow hat seine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro wegen einer Ansteckungsgefahr mit dem Zika-Virus abgesagt, wie das Webportal Terrikon berichtet.

ZDF: Deutsche sehen EU positiv wie noch nie

Laut ZDF-"Politbarometer" fällt das Urteil der Deutschen über die EU derzeit so positiv wie noch nie aus. "Aktuelle Kamera" lässt grüßen.

Weiterlesen…

Das schlimmste Geschenk von Oma! – Lustige Nutzer-Reaktionen auf Brexit

Selbst in diesen schwierigen Tagen nach dem Brexit-Referendum verlieren die Briten nicht ihren berühmten Sinn für Humor. Auf Twitter stellt man jede Menge ironische Mems und Posts zum Volksentscheid. Besonders populär ist momentan der Hashtag #BrexitIn5Words, mit dem Nutzer ihre Meinung zum Referendum in fünf Wörtern ausdrücken können.

Merkel: Flüchtlingskoordination mit den Ländern funktioniert jetzt

Angela Merkel ist mit der Koordination zwischen BAMF und den Ländern zufrieden, aber ss gäbe noch Dinge die verbesserungswürdig wären. Merkel hofft, dass "wir vielleicht auch über unsere ganze Gesellschaft aus dieser Integrationsaufgabe lernen". Klar doch! Von Redaktion/dts Die Absprachen zwischen dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und den Ländern funktionieren nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel mittlerweile. …

„Weder Hysterie noch Schockstarre erlaubt“: Steinmeier wirbt für gemeinsames Handeln

Die Europäische Union darf nach dem Sieg der Brexit-Befürworter beim EU-Referendum in Großbritannien weder in Hysterie noch in Panik geraten, wie Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier in Berlin äußerte.

Nach Brexit-Votum: Rechtspartei in Slowakei fordert EU-Referendum

Die rechtsorientierte slowakische Volkspartei hat ein Bürgerbegehren für ein Referendum über die Mitgliedschaft des Landes in der Europäischen Union angekündigt, wie die Agentur Reuters meldet.

Schießerei vor US-Schule: Zwei Tote, mehrere Verletzte

Mindestens zwei Menschen sind bei einer Schießerei in der Nähe einer Tanzschule im US-Bundesstaat Texas in der Stadt Fort Worth ums Leben gekommen, mehrere wurden verletzt, wie die Agentur AP unter Berufung auf die Polizei am Samstag meldet.

Putin und Xi Jinping: Gemeinsam gegen Terror und Atombedrohungen

Der russische Präsident Wladimir Putin hat nach eigenen Worten die gemeinsamen Bemühungen im Kampf gegen den internationalen Terrorismus, die Lage in Syrien sowie das Atomprogramm Nordkoreas mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping erörtert.

Vereinigte Staaten von Europa: Berlin und Paris wollen politische Union vorantreiben

Genau vor dieser Situation wurde oftmals gewarnt. Natürlich ist der Brexit zu befürworten, aber wir wussten, dieses Referendum kann auch nach hinten losgehen und die Eurokraten würden die "Vereinigten Staaten von Europa" noch rascher vorantreiben. Und so soll es geschehen: Falls nicht alle mitspielen sollten, wird man mit einer Gruppe von Staaten, "die unsere Auffassung einer gemeinsamen Verantwortung teilen", vorpreschen. Wie …

Sensation: Kanzlerin Merkel sieht Flüchtlingswelle als »Angriff«

Die Flüchtlingswelle als Invasion und »Angriff«? Für diese These wurde Kopp-Autor Gerhard Wisnewski vor einem Dreivierteljahr fast noch gelyncht. Aber nun scheint sich diese Sichtweise auch in der Politik durchzusetzen. Selbst Kanzlerin Angela Merkel akzeptiert nun implizit die Vorstellung von Invasion und Migrationswaffe: Vor CDU-Wirtschaftsexperten sprach Merkel beim Thema Flüchtlingskrise nun von einem »Angriff« auf die europäischen Außengrenzen.

Russland und Ägypten halten 2016 gemeinsame Seemanöver ab

Die Schiffe Russlands und Ägyptens werden 2016 gemeinsame Übungen durchführen, wie der Oberbefehlshaber der russischen Seestreitkräfte, Admiral Wladimir Koroljow, am Samstag in Sankt Petersburg sagte.

Papst Franziskus gedenkt der Opfer des Genozids an Armeniern

Der Römische Papst Franziskus hat am Samstag das Völkermord-Denkmal „Zizernakaberd“ in Eriwan besucht, sich dort mit Überlebenden des Genozids an den Armeniern von 1915 getroffen und eine Messe für die armenische katholische Bevölkerung abgehalten, wie die Agentur RIA Novosti meldet.

Camerons Fauxpas rüttelt an den Grundpfeilern des Kartenhauses EU

Wie viele vorhersahen, brachte die britische Abstimmung über den Verbleib des Königreiches innerhalb der EU nicht den gewünschten Erfolg, den sich Organisator David Cameron eigentlich wünschte. Das Versprechen, die Bürger der Insel über Verbleib oder Austritt bezüglich EU-Mitgliedschaft entscheiden zu lassen, hatte sich als Eigentor erwiesen. Von Uwe Ostertag Obwohl führende Politiker Brüssels vor dieser Abstimmung …

Bootsunfall in Russland mit 14 toten Kindern: Auszeichnung für 12-Jährige

Der russische Katastrophenschutzminister Wladimir Putschkow hat ein Mädchen nach ihrer Hilfe zur Rettung von Kindern am Sjamosero-See in der Republik Karelien zur Auszeichnung vorgeschlagen: Die 12-jährige Julia war ans Ufer geschwommen, hatte Erwachsene gefunden und sie über die ertrinkenden Kinder in Kenntnis gesetzt.

Wir haben uns nie eingemischt – Putin antwortet Cameron zu Brexit

Die Äußerung des britischen Premierministers David Cameron, Russland sei am Austritt Großbritanniens aus der EU interessiert, ist laut dem russischen Präsidenten völlig unbegründet. Russland habe sich in diese Frage nie eingemischt.

Aus der Welt von Werbung und Medien: Aufgeschnappt

Aus der Welt von Werbung und Medien: Aufgeschnappt

Eine Million Unterschriften für zweites „Brexit“-Referendum

Der Demokratie muss man zu ihrem Glück verhelfen, denken sich die Verantwortlichen dieser Petition. Mehr als 50 Prozent sind nicht genug, eine Zustimmung von mindestens 60 Prozent sollen für ein Referendum erforderlich sein.   Von Redaktion/dts Nach dem "Brexit"-Referendum hat eine Petition für ein zweites Referendum am Samstagvormittag die Marke von einer Million digitalen Unterschriften erreicht. Die Petition wurde auf …

Schottland plant zweites Unabhängigkeit-Referendum

Die schottische Regionalregierung bereitet eine zweite Volksabstimmung über die Unabhängigkeit von Großbritannien vor. Das sagte die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon am Samstag nach einem …

Weiterlesen…

Erdogan wirft EU Islamophobie vor und sagt weitere „Exits“ voraus

Die EU wird aus Sicht des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in der nächsten Zeit unweigerlich mit dem Austritt weiterer Länder konfrontiert sein, sollte sie auch weiterhin die Widersprüche verschärfen, wie Reuters meldet.

Nach Brexit: Schottlands erste Schritte in Richtung Unabhängigkeit

Nach Brexit: Schottlands erste Schritte in Richtung Unabhängigkeit

Labour-Chef: Briten fühlen sich verlassen durch falsche Politik der Konservativen

Labour-Chef Corbyn: Briten fühlen sich verlassen durch falsche Politik der Konservativen

Eurasische Wirtschaftsgemeinschaft statt Europäische Union?

Anstatt eine politische Union in Europa zu formen, wäre ein wirtschaftliches Bündnis von Lissabon bis Wladiwostok und Shanghai deutlich sinnvoller und könnte wichtige Akzente für ein friedliches Miteinander ohne US-Kriegstreiberei setzen. Von Marco Maier Die Europäische Union steht vor einem Wendepunkt. Mit dem baldigen Aussscheiden Großbritanniens infolge des Referendums erstarken auch in den anderen EU-Ländern …

Nach Brexit-Schock: Über eine Million Briten fordern zweites Referendum

Mehr als eine Million Menschen haben nach dem Ja der Briten zu einem EU-Austritt eine Petition auf der Webseite des britischen Unterhauses mit der Forderung unterzeichnet, ein neues Referendum durchzuführen.

Brexit: Deutsche Medien massenhaft auf gefälschte Wettquoten reingefallen? — RT Deutsch

Kein Volk liebt es so sehr zu wetten wie die Briten. Natürlich wurde auch auf das Brexit-Ergebnis gesetzt. Deutsche Medien verbreiteten im Vorfeld jubelnd, dass die Wettquoten auf Remain hindeuten. Nun wird allerdings deutlich, dass mit einzelnen großen Orders die Quoten offenbar gezielt manipuliert wurden, um das Referendum zu beeinflussen oder am Aktienmarkt Kasse zu machen. Bezahlen darf wieder einmal der Kleinanleger, der sich auf die Informationen der Massenmedien verlassen hat.

Barley fürchtet „Dominoeffekt“ in der EU

Katarina Barley macht es Sigmar Gabriel gleich und wandelt sich vom Saulus zu Paulus. Die EU muss sich grundlegend reformieren, denn die MIssachtung sei in einigen EU-Mitgliedsstaaten schon dramatisch hoch, hat Barley richtig erkannt. Katarina Barley hat auch die Befürchtung dass ihr Heimatland Großbritannien auseinander bricht. Von Redaktion/dts SPD-Generalsekretärin Katarina Barley hat eine grundlegende Reform der EU gefordert, um den Austritt …

Staatszeitung verharmlost Dominanz afrikanischer Drogenhändler

Es ist wirklich erstaunlich, wie es manche linksorientierte Journalisten schaffen, Tatsachen einfach zu leugnen und jene zu beschimpfen, die davon aus erster Hand berichten. Eines der führenden Organe in solch tendenziöser Tatsachenverdrehung ist das Staatsorgan Wiener Zeitung, das seit dem erzwungenen Abgang des journalistisch korrekt agierenden Chefredakteurs Andreas Unterberger im Jahr 2009 zum tiefroten Propagandablatt mit Amtscharakter mutiert ist. Noch schlimmer erscheint nur noch die Rolle des Koalitionspartners ÖVP, der die älteste existierende Tageszeitung der Welt seither – kampflos – den Rot-Grünen überlässt.

Wegen Flüchtlingsheim: FKK bei Badeteich nicht mehr gestattet

Ein Flüchtlingsheim neben einem FKK-Strand. Diese Meldung sorgte Anfang Juni für Empörung in deutschen Medien, auch unzensuriert.at berichtete. Mittlerweile ist die Angelegenheit im Wolkersdorfer Waldteich im deutschen Bundesland Sachsen um eine Facette reicher. Die Deutsche Gesellschaft für Badewesen ließ den rund 400 Mitgliedern des FKK-Klubs Baderegeln zukommen, die in einem Punkt besagen, dass die Benutzung des Schwimmbades nur in Badebekleidung erlaubt sein soll.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com