Nachrichten des Tages vom Mainstream

18.04.2015

+++Mit Gummihuhn und Schweinskostüm gegen TTIP+++

+++Personalquerelen ohne Ende – AfD-Parteitag setzt Landesvorstand von Hessen ab+++

+++Terrormiliz “Islamischer Staat”: Geheimdokumente enthüllen IS-Strategie+++

+++Manager der Deutschen Bank unter Betrugsverdacht+++

Spritsparen leicht gemacht durch pflanzliches Kraftstoffadditiv Xmile

Athens Flirt mit der Staatspleite – und die Folgen…

Sehen Sie das auch? Die Anzeichen häufen sich, dass die „Dauerrettung“ Griechenlands allmählich zu Ende geht. Allein in dieser Woche gab es gleich mehrere Entwicklungen, die noch vor wenigen Monaten vollkommen undenkbar gewesen wären…

Schärfe deiner Lust treibt dich an die Brust

Reizende Blicke erwidern die Schärfe deiner Lust,
in manchen Momenten Gedanken lange fließen.
Schadlos genervt gestern noch obsiegte der Frust.
Heute jedoch schöne Düfte wirst du genießen.

Kreml dementiert: Keine Finanzhilfe für Athen

Griechenland kann nach Kreml-Angaben nicht mit Finanzhilfen aus Russland rechnen. Es habe keine entsprechenden Absprachen zwischen Präsident Wladimir Putin und dem griechischen Regierungschef Alexis Tsipras beim Treffen Anfang April gegeben, sagte Kremlsprecher Dpmitri Peskow heute dem Radiosender Business FM. Moskau habe keine konkrete Finanzhilfe angeboten, und Athen habe keine beantragt.

Finnland vor dem Machtwechsel: Abschied vom „unfinnischen“ Regierungschef

Finnlands Wirtschaft steckt in der Krise. Dass Regierungschef Stubb daraus keinen Ausweg gefunden hat, wird sich bei der Parlamentswahl am Sonntag wohl rächen. Seine Chancen auf einen Sieg stehen schlecht.

Weltweiter Aktionstag gegen TTIP: “Menschen dürfen nicht für dumm verkauft werden”

Die EU und die USA gehen am Montag in die neunte Verhandlungsrunde zum geplanten transatlantischen Freihandels- und Investitionsabkommen (TTIP). Weltweit wächst der Widerstand.

Griechenland nährt Spekulationen über Russland-Deal und ‘Plan B’

Washington. Die Ungewissheit über eine Einigung Griechenlands mit der Euro-Gruppe ist größer denn je – und das lässt nun Spekulationen ins Kraut schießen. Die neueste und aufregendste ist die über einen angeblichen Energie-Deal mit Russland, der Griechenland kurzfristig drei bis fünf Milliarden Euro einbringen würde.

Militär-Experte: Obama könnte wegen Drohnen-Angriffen als Kriegsverbrecher angeklagt werden

Amerikanische Drohnen werden offenbar komplett über die Militär-Basis in Ramstein gesteuert. Der Militär-Experte Armin Krishnan ist der Auffassung, dass es sich beim Drohnen-Einsatz um Kriegsverbrechen handelt, weil Zivilisten nicht geschützt würden. US-Präsident Barack Obama könnte deshalb in Den Haag angeklagt werden. Ob auch deutsche Politiker als Mitwisser agieren, ist unklar.

Nobel-peace-drone-Obama

MH370: Flugzeugsteuerung per Smartphone?

Flugsicherheitsexperten warnen vor möglichen Sicherheitslücken in Flugzeugen. Besonders gefährdet scheinen Flieger, in denen Internetzugang möglich ist. In einem Fall sei es sogar gelungen, die Navigation eines Jets mit dem Smartphone zu übernehmen.

Atemberaubender Flug über sieben Wasserfälle des Danao-Sees auf den Philippinen

Der Philippiner gleitet mit großer Geschwindigkeit an einem Drahtseil über die Wasserfälle des Danao-Sees auf den Philippinen.

Kriminalexperten bergen 1,3 Tonnen Wrackteile malaysischer Boeing in Ostukraine

Kriminalexperten aus Malaysia und den Niederlanden haben in den zurückliegenden zwei Tagen am Absturzstelle der malaysischen Boeing MH17 im Osten der Ukraine 27 Säcke kleiner Wrackteile geborgen. Das teilte das Zivilschutzministerium der selbst ernannten Republik Donezk am Samstag mit.

Russischer Militär spricht von geheimen Moskau-Besuchen einiger NATO-Minister

Ungeachtet der komplizierten geopolitischen Situation wollen einige NATO-Länder die Beziehungen zu Russland entwickeln, erklärte der russische Vizeverteidigungsminister Anatoli Antonow in einem Interview des TV-Senders Rossija 24.

Russlands Außenminister Sergej Lawrow gibt am 22. April ein Radiointerview

Die Live-Sendung läuft von 11.00 bis 13.00 Uhr und wird von Margarita Simonjan (Sputnik), Alexej Wenediktow (Echo Moskwy) und Sergej Dorenko (Goworit Moskwa) moderiert.

Gegen Russland: Eine US-Milliarde für die Aufrüstung Osteuropas

Im Kampf gegen die angebliche "Aggression" Russlands in der Ukraine, die nachweislich ein NATO-Propagandakonstrukt ist, scheut Washington keine Kosten. Eine knappe Milliarde Dollar soll in die osteuropäische militärische Infrastruktur gepumpt werden. Von Marco Maier Ein Großteil der Finanzmittel, die der US-Kongress im vergangenen Dezember gebilligt hat, soll in die militärische Infrastruktur im Baltikum und der …

State Department spricht von „immenser“ Zahl russischer Militärs in der Ukraine

US-Außenministeriumssprecherin Marie Harf ist nach wie vor von der Präsenz russischer Militärs in der Ukraine überzeugt. Aber sie wisse nicht genau, wie viel es seien, sagte Harf am Samstag auf einer Pressekonferenz in Washington.

Obama erstaunt über „so lange fehlende“ Lieferung russischer S-300-Raketen an Iran

US-Präsident Barack Obama hat sich darüber erstaunt gezeigt, dass Russland Luftabwehrsysteme S-300 an den Iran so lange nicht geliefert hatte. „Die S-300 fielen doch unter kein Verbot“, sagte Obama am Freitag in Washington.

Darf man sich gegen Überfremdung positionieren?

Man darf es nicht nur, man muß es. Lassen Sie mich mit einer Geschichte beginnen. Ich saß an meinem Schreibtisch und tausend Gedanken schossen mir durch den Kopf. Vor meinem Fenster steht ein Vogelhaus, darin befindet sich ein vergessener, verwaister und übriggebliebener Meisenknödel, der im Winter nicht gefressen wurde. Ein bunter Finkenvogel saß da und pickte an dem Knödel herum.

Polnische Präsidentenkandidatin Ogorek fordert Aufhebung der Russland-Sanktionen

Die von polnischen Bund der Demokratischen Linken (SLD) nominierte Präsidentenkandidatin Magdalena Ogorek hat eine Aufhebung der gegen Russland verhängten Sanktionen gefordert. „Diese Sanktionen sind nicht wirksam“, betonte die 36-jährige Politikerin in einem Interview für „Financial Times“ (Samstag).

“Ich habe das gesehen”: Sowjetische Veteranen wieder in Berlin

Rund 40 Fotos umfasst eine Ausstellung, die jetzt in der Berliner Ladengalerie der Zeitung „Junge Welt“ zu sehen ist. Betagte Frauen und Männer schauen von den Bildern auf die Besucher rüber. Alles Menschen, die vor 70 Jahren den furchtbarsten Krieg der Weltgeschichte nicht nur gesehen, sondern auch miterlebt haben.

Armut in Deutschland: Immer mehr Kinder leben von Hartz IV

Kinderarmut nimmt in Deutschland immer weiter zu. Während die Bundesregierung von "wirtschaftlichen Erfolgen" schwafelt, leben immer mehr Kinder in wirtschaftlich prekären Verhältnissen. So funktioniert eben die "marktkonforme Demokratie" der Frau Merkel. Von Marco Maier Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit stieg die Zahl der Kinder (unter 15 Jahren) in Hartz-IV-Haushalten auch im letzten Jahr weiter …