Archive for the ‘Qualitätsfreie Medien / Medienhuren’ Category

SPIEGEL: Ist das noch Hofberichterstattung oder schon Satire?

In der Rationalgalerie macht sich Uli Gellermann angesichts des Queen-Besuchs über Royalismus und Hofberichterstattung deutscher Käseblätter von BILD bis ZEIT lustig, da war der aktuelle Tiefpunkt der Beklopptheit noch gar nicht online.

Stefan Raab: Brainpool kündigt 80 von rund 200 Mitarbeitern

Köln. Die Kölner Produktionsfirma Brainpool wird 80 ihrer rund 200 Mitarbeiter zum Jahresende kündigen. Hintergrund ist die Ankündigung von Stefan Raab, sich aus dem TV-Geschäft zu verabschieden.

WikiLeaks: Saudi Arabien nimmt mit „Schmiergeldern“ massiv Einfluss auf ausländische Medien in der Region und im Westen | RT Deutsch

Ungemach droht der Golfmonarchie Saudi Arabien, nachdem die erste Tranche an Dokumenten der Enthüllungsplattform WikiLeaks freigegeben wurde, die das Königreich betreffen. Ein Sprecher der von Julian Assange gegründeten Plattform erklärte gegenüber RT, dass das, was nun über das politische Innenleben und die außenpolitischen Aktivitäten der Saudis enthüllt wurde, „erst der Anfang“ wäre.

Hart aber fair: Wolfgang Bosbach und Elmar Brok geraten aneinander

Düsseldorf. Es war der Abend des EU-Sondergipfels, und so kam auch Frank Plasberg nicht drumherum, bei „Hart aber fair“ erneut die Griechenland-Krise zu erörtern. Bekannte Gesichter diskutierten die gleichen Probleme. Und schließlich gerieten auch noch die CDU-Parteikollegen Elmar Brok und Wolfgang Bosbach aneinander.

Spiegel schützt Lobbyisten Elmar Brok in „Kasachen-Affäre“

In der Affäre um heimliche PR für den kasachischen Diktator Nasarbajew stellt sich das Bertelsmann-Blatt schützend vor den Bertelsmann-Lobbyisten Elmar Brok (CDU). Weniger nett ging der “Spiegel” mit Bertelsmanns „Ex-Medien-Kanzler“ Gerhard Schröder um: Er wird per Fahndungsplakat auf der Titelseite als Krimineller hingestellt. Rache für sein „Überlaufen“ nach Moskau?

Russischer Journalist Konstantin Goldenzweig dient sich deutschen Staatsmedien an

Ein Vorgang, der an den inszenierten Abgang von Liz Wahl erinnert. Deren mit übler Nachrede gespickte Live-Kündigung bei RT war mit Strippenziehern eines konservativen US-Think Tanks geplant und verfehlte in der westlichen Propaganda nicht ihre Wirkung.

PR-Sklave der NSA: bild.de-Chefredakteur Julian Reichelt nennt Edward Snowden “Held des globalen Terrorismus”

Wie schon im Juli 2013 setzt bild.de-Chefredakteur Julian Reichelt den Whistleblower Edward Snowden mit Terroristen gleich. In einem kürzlich auf Twitter geführten Streit mit dem Obmann im NSA-Untersuchungsausschuss Konstantin von Notz, bekräftige Reichelt Snowden sei ein “Held des globalen Terrorismus”. Es stellt sich die Frage, ob Reichelt noch Journalismus oder schon bezahlte Geheimdienst-PR betreibt.

Spiegel und Bild veröffentlichen Artikel direkt auf Facebook

Facebook-Mitglieder müssen künftig noch seltener das soziale Netzwerk verlassen. Verlage und andere Medienhäuser bringen zusammen mit Facebook komplette Artikel und Videos auf das Portal. Das bietet technisches Know-how und Werbeerlöse an.

“Junge Welt” schießt gegen den “Nationalbolschewisten Elsässer”

Den Beton-Linken gehen die Argumente aus? Nein, es ist noch schlimmer: Es gehen ihnen auch die Autoren aus. Für die heutige Ausgabe der Tageszeitung Junge Welt – mein Brötchengeber von 1995 bis 1997 und von 2003 bis 2008 – musste der Geschäftsführer selbst in die Tasten hauen, um seine Anhängerschaft vor dem bösen Nationalbolschewismus a […]

Ständige Publikumskonferenz der öff.-rechtl. Medien – Maidan-Kritiker werden reihenweise ermordet

Heute gab es ja mal eine Randnotiz in den ÖR-Medien zur dem Mord an dem früherer Abgeordneter der Partei der Regionen, Oleh Kalaschnikow. Viel wichtiger (und auch umfangreicher) war die Meldung den ÖR aber, dass eine kritische Journalistin in China verurteilt wurde. Beim Nemzow-Mord war bei den ÖR gleich klar, wer der Auftraggeber war – […]

ARD-Umfrage: Jeder Zweite will mehr Flüchtlinge aufnehmen

Deutschland ist geteilter Meinung in der Flüchtlingsfrage: Die Hälfte der Bundesbürger kann sich einer ARD-Umfrage zufolge vorstellen, mehr Asylsuchende aufzunehmen. Bei den AfD-Wählern sieht das anders aus.

Griechenland fordert Entschuldigung von der FAZ

Auf heftige Weise reagierte das griechische Finanzministerium auf einen Artikel der deutschen Zeitung Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, in dem es lautete, die Amtsträger der Eurozone seien enttäuscht, weil “der griechische Repräsentant sich wie ein Taxifahrer benahm“. (Anmerkung: Gemeint ist der Generalsekretär im Finanzministerium, Nikos Theocharakis.)

Das Handelsblatt und Putins Internettrolle

Ich gebe zu ich mag es wenn unsere Systemmedien so richtig empört aufheulen. Ein wunderschönes Beispiel lieferte zuletzt das neoliberale US-Propagandablättchen Handelsblatt mit dem Artikel „Online-Troll im Dienste des Kreml – „Putin ist genial!““ über angebliche Online-Trolle im Dienste Putins. Aber wie immer stimmten natürlich alle anderen Systemmedien ein.

Feindbild Bürgertum: Die Medienhetze linker Propaganda

Die Frankfurter Rundschau ist eine Zeitung, die sich einer bestimmten ideologischen Richtung verschrieben hat. Das ist völlig in Ordnung, weil es das gute Recht einer jeden Redaktion ist, die Welt aus ihrer Sicht zu beschreiben und zu kommentieren. Problematisch wird das Ganze, wenn offenkundig eine andere Wahrheit vermittelt wird als die, die ein objektiver Beobachter […]

ARD: GEZ finanziert Schmutzkampagnen

Die Krise der deutschen Qualitätspresse gipfelte letztes Jahr in dem Vorwurf der Lügenpresse, den besorgte Bürger auf Plakate malten und auf Demos über ihren Köpfen den Verlags- und Medienhäusern entgegenstreckten. – Eine aktuelle Analyse stellt die Arbeit des „NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung Rechercheverbundes“ infrage. – Infos von Geheimdiensten?